Paul Watzlawick Tage III
18.-20. Oktober 2019
Warmbad Villach

 

„Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst!“

Humor und Paradoxie im Spannungsfeld der Kommunikation<

Interdisziplinäre Tagung mit Workshops, Referaten und Podiumsgesprächen, Karawankenhof – Warmbaderhof

Freitag, 18. Oktober

4 parallele Workshops am Nachmittag

Moderiertes Gespräch mit Prof Dr. Fritz Simon ab 19.00 Uhr

13:00 Uhr

Einlangen & Registrierung, Hotel Warmbaderhof

14:00 Uhr

WS 1 „Anleitung zum Burn Out“ – Eine interaktive Gruppenanalyse

Leitung: Mag. Stefan Geyerhofer, Wien

14.00 Uhr

WS 2 „Das Spiel der Überraschungen“ – Clowneske und theatrale Techniken

Leitung: Ursula Litschauer/Michael Hofkirchner, Theater Asou Graz

14:00 Uhr

WS 3 „Humor und Achtsamkeit“  – Über das Unaushaltbare lachen

Leitung: Ewald Pollheimer MSc

14:00 Uhr

WS 4 „Achtung Lachkräftemangel“ Paradoxien der Führung in Schule &  Unternehmen

Leitung: Mag. Karin Magometschnigg, Unternehmensberaterin, Komplexitätsmanagement

17:30 Uhr

Ende der Workshops und Get together mit leichtem Buffet

Abendveranstaltung mit Prof. Dr. Fritz B. Simon

 

mit Grußworten von Bürgermeister, Landeshauptmann und Veranstaltern

18:30 Uhr

Begrüßung
durch VertreterInnen des Landes, der Stadt Villach und der Paul Watzlawick Gesellschaft

19:00 Uhr

„Nur wer logisch denkt, kann verrückt werden!“

Gespräch mit Univ. Prof. Dr. Fritz B. Simon, Heidelberg

 

Prof. Dr. Fritz Simon:

Psychiater, Psychoanalytiker, Systemischer Familientherapeut, Wissenschaftler, Organisationsforscher und -berater.  Herausgeber von 31 Fachbüchern und mehr als 200 Fachartikeln und Wissenschaftlicher Leiter an der Universität Kaiserlautern

im Gespräch mit MMag. Elvira Gross.

 

Prof. Fritz B. Simon wird einen Bogen spannen von Paradoxien in Gesellschaft, Organisationen bis zu Familien und  im 2. Teil „konkrete Rezepte“ zu Kommunikation „verschreiben“. Moderation: MMag Elvira Gross

Büchertisch der Kärntner Buchhandlung Villach

Samstag, 19. Oktober

 

4 Workshops am Nachmittag

Vortragsabend mit Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann und Dr. Irene Suchy

10:00 – 11.30 Uhr

Historische Stadtwanderung durch Villach: „Von Paracelsus bis Watzlawick“

13:00 Uhr

Get together

13:30 Uhr

WS 5 „Paul Watzlawick – heute noch  alltagstauglich?“ Eine persönliche Spurensuche

Leitung: DSA Sabine Sommerhuber

13:30 Uhr

WS 6 „Wie lustig darf’s werden?“ – Humor & Provokation in Therapie & Beratung

Leitung: Mag. Stefan Geyerhofer, Wien

13:30 Uhr

WS 7 „Die Kunst des Scheiterns in Familie, Partnerschaft & Beruf“

Leitung: Univ. Lekt. Ulrich Hagg MA MBA

13:30 Uhr

WS 8 „Helfen Sie mir bitte nicht!“ 

Watzlawick @ Work: Paradoxe Intervention & Hilfe durch Nicht-Hilfe

Leitung: Univ. Lektor DSA Manfred Tauchner

17:00 Uhr

Ende der Workshops und Get together mit leichtem Buffet

Vortragsabend mit  Prof. Dr. Paul Liessmann und Dr. Irene Suchy

 

mit anschließender  Podiumsdiskussion

18:00 Uhr

Einleitende Worte von Mag. phil. Stefan Geyerhofer IST Institut

18:15 Uhr

Impulsvortrag

„Kunst in Opposition zum Ernst“  Vortrag mit Live Performance – Bartolo Musil

Dr. Irene Suchy                                                                                                         

19:00 Uhr

Vortrag von Univ. Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann

„Aber so ernst auch wieder nicht…“ Ironie, Humor und Witz als Einspruch gegen die Wirklichkeit

20:15 Uhr

Podiumsgespräch über Humor und Paradoxie im Spannungsfeld der Kommunikation – ein Kernthema Paul Watzlawicks aus gegenwärtiger  kultureller, philosophischer, soziologischer und psychologischer Sicht.

„Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst“

Gäste:

Univ.Prof. Konrad Paul Liessmann, Philosoph, Autor, Villach u. Wien

Dr. Irene Suchy, Kulturwissenschaftlerin, Ö1 Redakteurin Wien

Mag. Stefan Geyerhofer, Psychologe und Psychotherapeut IST Wien

Univ. Lekt. Ulrich Hagg MA MBA, Paar- & Familientherapeut, PWG

 

Moderation: MMag. Elvira Gross

21:15 Uhr

Verabschiedung und Ende der Veranstaltung mit gemütlichem Abendausklang

 

Sonntag, 20. Oktober

»Literatur um 11« Lesung mit Musik im Parksalon, Hotel Warmbaderhof in Kooperation mit der Kulturabteilung der Stadt Villach

11:00Uhr

„Ich liebe Dich, aber Du liebst nur mich“

Texte aus dem Land der  Paradoxien

 

Lesung von und mit Tex Rubinowitz, Schriftsteller, Bachmannpreisträger, Cartoonist, Wien 

Musik: Maja Häfele, Saxophon oder Jana Tomaschütz, Cello

Ausstellung Bilder & Cartoons von Tex Rubinowitz Foyer Warmbader Hof

12:30 Uhr

Ende der Veranstaltungsreihe

ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

Veranstaltungsort: Thermenhotel Karawankenhof und Hotel Warmbaderhof, Kadischenallee 22-24, 9504 Warmbad-Villach

Veranstalter: Paul Watzlawick Gesellschaft
Kadischenallee 22-24
9504 Warmbad-Villach
www.paulwatzlawickgesellschaft.at